Allgemein, Android

Kritische Sicherheitslücke in WhatsApp

Eine Sicherheitslücke in WhatsApp ermöglicht es, dass ein Anrufer das Smartphone des Angerufenen übernehmen kann.  Mit einem einzigen Videoanruf kann ein Angreifer eine Sicherheitslücke ausnutzen, die im Code von älternen Versionen von  WhatsApp vorhanden ist. Die Sicherheitslücke Fehler ist in der Speicherverwaltung des Video-Conferencings enthalten. Ein speziell präpariertes RTP-Paket kann die Speicherverwaltung so manipulieren, dass der Anrufer Schadcode einschleusen und damit das Smartphone übernehmen kann.

Alle WhatsApp-Benutzer sollten daher die aktuelle Versionen für iPhones WhatsApp 2.18.93 und bei Android Version 2.18.306 installieren. Alle seit dem 28. September veröffentlichten Versionen sollten sicher sein. 

Nähere Informationen finden Sie auch bei Heise